Grundschule Grasdorf

Grundschule Grasdorf

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Wir über uns


Zeitplan

08:00 Uhr

Einlass/ Offener Anfang

08:15 Uhr – 09:00 Uhr

1. Stunde

09:05 Uhr – 09:50 Uhr

2. Stunde

09:50 Uhr – 10:00 Uhr

Gemeinsames Frühstück

10:00 Uhr – 10:20 Uhr

Pause

10:25 Uhr – 11:10 Uhr

3. Stunde

11:15 Uhr – 12:00 Uhr

4. Stunde

12:00 Uhr – 12:15 Uhr

Pause

12:15 Uhr – 13:00 Uhr

5. Stunde

13:00 Uhr – 13:45 Uhr

6. Stunde

 

 

 

Schulorganisation

Die Grundschule Grasdorf ist eine Verlässliche Grundschule. Das bedeutet, dass die Kinder täglich von 8.00 - 13.00 Uhr in der Schule unterrichtet bzw. betreut werden. Es gibt keinen Unterrichtsausfall, weil bei Erkrankung einer Lehrkraft Pädagogische Mitarbeiterinnen die Kinder betreuen. Dieser gleichmäßige Rhythmus im Tagesablauf gibt Halt und Sicherheit für Kinder und Eltern. Durch den gleitenden Schulbeginn von 8.00 - 8.15 Uhr haben die Kinder Zeit zum Ankommen in der Schule und die Möglichkeit des Austausches mit ihren Mitschülern und der Lehrerin. Der strenge 45-Minuten- Takt wird durch das Ausbleiben des Klingelzeichens aufgebrochen. Vor der ersten großen Pause wird gemeinsam im Klassenraum gefrühstückt, danach können sich die Kinder in einer 2O-minütigen Pause im Freien bewegen. Nach Unterrichtsende werden die ersten und zweiten Klassen bis 13.00 Uhr von pädagogisch geschulten Mitarbeiterinnen betreut. Hier besteht eine Kooperation mit Kindertagesstätten der Stadt Laatzen. Der Unterricht für die dritten und vierten Klassen endet um 13.00 Uhr, an einem Tag um 13.45 Uhr.

 

Standort und Lage der Schule

Die Grundschule Grasdorf liegt im dörflichen Ortskern Grasdorfs direkt am Naturschutzgebiet Leinemasch. Als Ortsteil Laatzens hat Grasdorf eine gute Verkehrsanbindung zur Stadt Hannover mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Viele Einrichtungen sind auch zu Fuß erreichbar, mögliche außerschulische Lernorte liegen in der Nähe der Schule.

Die Umgebung der Schule bildet ein verkehrsberuhigtes Wohngebiet, so dass die Schulwege durch das geringe Verkehrsaufkommen relativ sicher sind.

Das inzwischen renovierte Hauptgebäude von 1952 wurde durch moderne Anbauten erweitert. Somit verfügt die Schule mittlerweile über sechs Klassenräume, eine Schulbücherei, einen Musikraum und einen Mehrzweckraum sowie einen kleinen Beratungsraum, der auch für Differenzierungs- und Fördermaßnahmen genutzt wird. Die Klassenräume sind in der Regel mit zwei Notebooks ausgestattet, die bei Bedarf auch unter den Klassen ausgetauscht bzw. für eine größere Lerngruppe in der Schulbücherei zusammen getragen werden können. Die Einrichtung der Klassenräume mit Lern- und Spielecken hängt von der jeweiligen Klassenstärke ab. Für den Sportunterricht und große Veranstaltungen steht die Mehrzweckhalle zur Verfügung.

 

 


Seite 5 von 5